AntiDiskriminierungsBüro (ADB) Köln, Öffentlichkeit gegen Gewalt e.V.

Öffentlichkeit gegen Gewalt e.V. (ÖgG) entstand im Herbst 1992 aus einer Bürger_inneninitiative, der sich - als Reaktion auf die zunehmende rassistische Gewalt in Deutschland - spontan 500 Menschen anschlossen. Seitdem setzt sich der Verein für ein friedliches und respektvolles Zusammenleben sowie die Achtung der Würde der Menschen ein. 1995 ging aus der Initiative das AntiDiskriminierungsBüro (ADB) Köln hervor. Das Ziel vom ADB Köln/ÖgG ist es, die unterschiedlichen Formen von Diskriminierung - strukturelle, institutionelle, rassistische und individuelle - aufzudecken, diese öffentlich werden zu lassen sowie nachhaltige Strukturen für Gleichbehandlung und gegen Diskriminierung und Rassismus zu legen.

Das ADB Köln ist eine auf kommunaler und regionaler Ebene tätige Beschwerdestelle, mit folgenden Schwerpunkten aus den Bereichen Beratung, Information, Qualifikation und Vernetzung:
 

  • Beschwerdestelle für Diskriminierungsfälle
  • Anlauf- und Beratungsstelle für von Diskriminierung Betroffene
  • Informations- und Dokumentationsstelle über den Diskriminierungsschutz, über Erscheinungsformen und Auswirkungen von Diskriminierung
  • Fachstelle für menschenrechtsbezogene Bildungsarbeit und Qualifizierung in der Antidiskriminierungsarbeit
  • Fachstelle zur Vernetzung und zur Erarbeitung und Verankerung von kommunalen, landes- und bundesweiten Antidiskriminierungskonzepten


Das ADB Köln konzentriert sich auf die Einzelfallhilfe in Fällen von rassistischer Diskriminierung, in denen Menschen aufgrund ihrer tatsächlichen oder der vermuteten ethnischen Herkunft, Nationalität, ihrer äußeren Erscheinung, Sprache, Religion oder Staatsangehörigkeit diskriminiert, schikaniert oder verbal oder physisch angegriffen werden.

Kontakt:

AntiDiskriminierungsBüro (ADB) Köln/ Öffentlichkeit gegen Gewalt e.V.

Berliner Str. 97-99
51063 Köln

Tel.: 0221 964 76 300
Fax: 0221 964 96 709
E-Mail: info@oegg.de
www.oegg.de

Bürozeiten:

Montag bis Donnerstag 10:00 - 14:00 Uhr und nach Vereinbarung.

Bitte beachten Sie, dass für Beratungsgespräche eine Terminabsprache erforderlich ist.

Ansprechperson für Verbandsangelegenheiten:

Ilka Simon, ilka.simon@oegg.de

Betty Pabst