BEFORE - Beratungsstelle für Betroffene von Diskriminierung, Rassismus und rechter Gewalt in München

Seit dem Jahr 2015 gibt es in München eine eigene Anlaufstelle für Betroffene von Diskriminierungen und rechter, rassistischer Gewalt. In den Fachbereichen der Antidiskriminierungsberatung und Opferberatung begleitet BEFORE Menschen, die zum Ziel von Diskriminierungen, Anfeindungen oder Übergriffen werden.

Wen wir beraten

Wir unterstützen Menschen, die aufgrund von (angenommener) ethnischer Herkunft, Geschlecht, Religion, Behinderung, chronischer Krankheit, Alter, prekärem sozialem Status, sexueller Identität, Gewicht oder antirassistischem Engagement Diskriminierungen erleben. BEFORE begleitet Betroffene, deren soziales Umfeld sowie Personen, die Vorfälle bezeugen können.

Wie wir beraten

Grundlegend für unsere Arbeit ist die Perspektive der Betroffenen, für deren Interessen wir uns einsetzen. Die Gespräche finden in geschützter Atmosphäre statt und werden vertraulich und falls gewünscht anonym behandelt. BEFORE arbeitet unabhängig und ohne Einfluss durch Behörden, wie z.B. der Polizei oder Gerichten.

Sprachen, Barrierefreiheit, Kosten

  • Wir beraten kostenlos, psychosozial (d.h. wir unterstützen Betroffene dabei, eine als komplex empfundene Situation zu ordnen, eigene Ressourcen zu erkennen und Handlungsoptionen zu entwickeln) und empowernd.

  • Bei Verständigungsschwierigkeiten organisieren wir Dolmetscher*innen.

  • Unsere Räume sind zugänglich für Rollstühle.

  • Auf Wunsch der Betroffenen setzten wir uns auch öffentlich für deren Belange ein.

Kontakt:

BEFORE München
Mathildenstr. 3c
80336 München

Telefon: 089 4622467 0
E-Mail: kontakt@before-muenchen.de
Website: www.before-muenchen.de

da bar